Auto-Urlaub in Europa – die EUROMASTER Checkliste

Mit dem Auto in den Urlaub zu fahren, ist für viele Deutsche eine echte Alternative verglichen mit einer Flug-, Schiffs- oder Bahnreise. Zahlreiche attraktive Reiseziele, die sehr gut mit dem Auto erreichbar sind, gibt es in Deutschland oder dem benachbarten Ausland und gerade wenn man flexibel unterwegs sein möchte, ist der eigene Wagen das beste Mittel der Wahl.

Nicht nur Reisende mit Kindern wissen die Vorteile zu schätzen, die eine Anreise mit dem eigenen Auto mit sich bringt: Sie bestimmen Ihr Reisetempo selbst, haben bei der Mitnahme von Gepäck große Freiheiten und sind unter sich. Beugen Sie potenziellen Störfaktoren wie Staus und Autopannen vor, indem Sie antizyklisch reisen und Ihr Auto vor der Abreise einem gründlichen Urlaubscheck unterziehen – dann steht einer entspannten Autofahrt in den Traumurlaub nichts im Wege.

Beliebteste Reiseziele für Autofahrer sind oft die angrenzenden Länder – von Frankreich bis Polen und von Österreich bis Dänemark (Reiseinfos zu den einzelnen Länder folgen weiter unten). Aber auch die Stecke nach beispielsweise Italien oder sogar Kroatien ist mit dem Auto durchaus zu bewältigen. Grundsätzlich gilt: Bei weiteren Strecken ist es sinnvoll, über eine Übernachtungsmöglichkeit auf halbem Wege nachzudenken. So riskieren Sie keinen übermüdeten und unter Zeitdruck stehenden Fahrer und sorgen dafür, dass sich schon während der Anreise langsam das ersehnte Urlaubsfeeling einstellt.

Denken Sie auch an den Urlaubscheck am Auto; dieser ist immer sinnvoll und umso unentbehrlicher, je länger die zu fahrende Strecke und je stärker die Beladung ist. Verringern Sie das Risiko, mit einem Defekt im Ausland liegen zu bleiben, denn das ist bei mangelndem Versicherungsschutz nicht nur unnötig teuer, sondern kostet etwa aufgrund der Sprachbarrieren oft auch jede Menge Nerven. Ganz abgesehen davon geht Ihnen beim Warten auf Hilfe wertvolle Urlaubszeit verloren!

Beim Urlaubscheck das Auto gründlich untersuchen lassen

Organisieren Sie also vor der Fahrt ins Ausland einen rundum sorgfältigen Urlaubscheck für Ihr Auto bei einem fachkundigen Profi wie EUROMASTER. Alle wichtigen Fahrzeugkomponenten werden bei dieser Maßnahme auf Defekte und Verschleiß hin überprüft. Sie werden sehen: Der Check selbst nimmt nicht viel Zeit in Anspruch, vermittelt Ihnen aber das gute Gefühl, sicher unterwegs zu sein.

Bei uns sind Sie rund um den Fahrzeugcheck vor Ihrer Urlaubsreise bestens aufgehoben! Im Rahmen unseres 10-Punkte-Masterchecks unternehmen wir eine umfassende Sichtprüfung Ihres Autos und kontrollieren die wichtigsten Verschleißteile auf ihre Tauglichkeit. Während Sie gedanklich schon bei Ihrem Ferienziel sind, konzentrieren sich unsere qualifizierten Mitarbeiter voll und ganz darauf, bestehende oder drohende Sicherheitsmängel aufzudecken. Das Beste daran: Für Euromaster-Kunden bieten wie diesen Dienst völlig kostenlos an!

Folgende zehn Check-Punkte werden von unseren Auto-Experten überprüft, damit Sie sicher auf Europas Straßen unterwegs sein können:

Motorenöl

Unser Urlaubscheck umfasst die Überprüfung des aktuellen Öl-Füllstandes und der Wechselintervalle. Bedenken Sie: Wird das Öl regelmäßig gewechselt, wird die Lebensdauer Ihres Motors erhöht und Kraftstoff eingespart – ein Fakt, der gerade bei längeren Urlaubsreisen nicht unerheblich ist.

Bremsen

Bremsscheiben, Bremsschläuche und Bremsbeläge werden nach Mängeln abgesucht, um zu gewährleisten, dass Sie stets sicher zum Stehen kommen. Einer der wichtigsten Checkpunkte überhaupt, nicht nur, wenn Sie in die Berge reisen!

Batterie

Wussten Sie, dass die meisten Pannen durch eine defekte Batterie ausgelöst werden? Sparen Sie sich diesen Ärger bei Ihrer Fahrt in den Urlaub und lassen Sie Ihre Batterie vom Profi auf Schwachstellen untersuchen.

Bremsflüssigkeit

Entspricht die Bremsflüssigkeit den Qualitätsansprüchen, die dafür sorgen, dass Störungen vorgebeugt wird? Keine Sorge, wir überprüfen im Rahmen des Urlaubschecks für Ihr Auto Füllstand und Konsistenz.

Scheibenwischer

Regen auf der Fahrt mag angenehmer sein als schlechtes Wetter am Ferienziel. Bitte fahren Sie dann aber besonders vorsichtig und lassen Sie vorher Ihre Scheibenwischer checken, damit Sie stets freie Sicht haben!

Achsgeometrie

Für optimalen Kontakt zur Straße und sicheren Geradeauslauf ist eine vom Fachmann korrekt eingestellte Achsgeometrie unabdinglich. Nebenbei erhöht sie die Lebensdauer Ihrer Reifen.

Windschutzscheibe

Steinschläge verursachen oft haarfeine Risse in der Scheibe, die Sie mit bloßem Auge kaum erkennen können. Vermeiden Sie, dass Ihre Windschutzscheibe während Ihres Urlaubs zerspringt, etwa weil Hitze auf das Glas einwirkt. Unsere Profis beraten Sie!

Stoßdämpfer

Gut auf der Straße liegen und optimales Bremsverhalten – sind Ihre Stoßdämpfer intakt, dürften diese zwei Aspekte kein Problem für Sie darstellen. Deswegen ist der Check von Stoßdämpfern ein wichtiger Teil unserer Urlaubsüberprüfung.

Fälligkeit HU

Bei uns bekommen Sie eine zuverlässige Info darüber, wann Ihre nächste HU fällig ist. Wussten Sie übrigens, dass wir uns nach Ihrem Urlaub gern um alles rund um diese Untersuchung kümmern?

Reifen

Wie sieht das Abriebbild aus? Ist die Profiltiefe noch ok? Gerade bei der Fahrt von längeren Strecken sollte noch genügend Profil vorhanden sein, um verkehrsgerecht zum Urlaubsziel und wieder zurückzukommen.

Weil wir möchten, dass Sie immer gut ankommen und stressfrei reisen, bieten wir Ihnen neben unserem gratis Urlaubscheck für Ihr Auto im Folgenden wichtige Tipps, mit denen Sie Ihre An- und Abreise ins nahe gelegene Ausland optimal vorbereiten können. Denn: Sicher unterwegs sein bedeutet nicht nur, das Fahrzeug im Vorfeld auf Mängel überprüfen zu lassen, sondern auch, sich auf landesspezifische Besonderheiten im Straßenverkehr vorzubereiten. Schließlich besteht bei Nichtbeachtung die Gefahr von Bußgeldern oder schlimmstenfalls eines folgenschweren Unfalls.

Es handelt sich um einen groben Überblick über Besonderheiten an Regelungen im Straßenverkehr von besonders bei Autofahrern beliebten Urlaubsländern. Viele Schilder (auch wenn sie anders aussehen) und Regeln entsprechen denen, die wie aus unserem Straßenverkehr kennen. Deswegen ist es unser Anspruch, einige der ausländischen Gebote und Verbote hervorzuheben, die sich von denen hierzulande deutlich unterscheiden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben können. Alle Informationen wurden im Juni 2014 zusammengetragen und sind ohne Gewähr!

Tipps für sicheres Reisen bei Sommerhitze

Die Gefahr, im Stau zu landen, ist während der landesspezifischen Schulferien sowie zu den Stoßzeiten an Werktagen nahe Großstädten besonders hoch. Vermeiden Sie das Reisen an diesen Tagen bzw. Zeiten, wenn irgend möglich. Wer am frühen Morgen oder nachts reist, umgeht die Hitze des Tages – und oftmals auch die größten Staus.

Stau ist immer nervenaufreibend – an heißen Sommertagen trotz Klimaanlage meist unerträglich. Führen Sie daher immer genügend Getränke bei sich, damit Sie sich und Ihre Mitreisenden stets mit ausreichend Flüssigkeit versorgen können.

Sicherheitsgurte müssen immer getragen werden, sowohl von Erwachsenen und Kindern. Auch eine aufrechte Sitzposition ist immer beizubehalten, auch wenn es an heißen Tagen noch so verlockend sein mag, im Sitz nach unten zu rutschen und etwa die Füße aus dem Fenster zu strecken. Es besteht Lebensgefahr!

Die folgenden Links führen zu weitergehenden Reiseinformationen der jeweiligen Länder:

Frankreich

Dänemark

Italien

Österreich

• Schweiz

• Ungarn

- Niederlande

- Belgien

- Tschechien

- Kroatien

- Polen

- Luxemburg