Auto-Urlaub in Dänemark

Dänemark ist das Land der Ferienhäuser und passend dazu reisen viele Selbstversorger-Urlauber mit dem eigenen Auto an. Die Autobahnen und Landstraßen sind gebührenfrei (außer die Überquerungen über den Großen Belt und den Öresund) und gelten generell als eher wenig befahren. Das Fahren ist in Dänemark eher „gemütlich“, bringen Sie also etwas Zeit mit, denn von über 71.000 km gehören nur rund 1.000 km zu den Schnellstraßen. Dafür wird man entschädigt durch Routen, die vorbeiführen an weidenden Kühen auf sattem Grün, kleinen Siedlungen mit farbenfrohen Häusern und schönen Küstenabschnitten mit davor liegendem Heideland. Wie könnte man die Anreise entspannter gestalten als mit einer Autofahrt durch die typisch dänische Landschaft?

Die vielen zu Dänemark gehörenden Inseln und Halbinseln sind durch Brücken oder Fahrverbindungen miteinander verbunden – eine Autofahrt wird damit zu einem erlebnisreichen Abenteuer!

Dänemark mit dem Auto erkunden - Infos für Selbstfahrer

Allgemein

Dänemark ist das Land der Ferienhäuser und passend dazu reisen viele Selbstversorger-Urlauber mit dem eigenen Auto an. Das Fahren ist in Dänemark eher „gemütlich“, bringen Sie also etwas Zeit mit, denn von über 71.000 km gehören nur rund 1.000 km zu den Schnellstraßen. Dafür wird man entschädigt durch Routen, die vorbeiführen an weidenden Kühen auf sattem Grün, kleinen Siedlungen mit farbenfrohen Häusern und schönen Küstenabschnitten mit davor liegendem Heideland. Wie könnte man die Anreise entspannter gestalten als mit einer Autofahrt durch die typisch dänische Landschaft?

Die vielen zu Dänemark gehörenden Inseln und Halbinseln sind durch Brücken oder Fahrverbindungen miteinander verbunden – eine Autofahrt wird damit zu einem erlebnisreichen Abenteuer!

Maut

Die Autobahnen und Landstraßen sind gebührenfrei (außer die Überquerungen über den Großen Belt und den Öresund) und gelten generell als eher wenig befahren.

Geschwindigkeitsbegrenzungen

Die Tempolimits für Pkw-Fahrer belaufen sich in Dänemark auf 50 km/h in Orten und 80 km/h außerhalb von Ortschaften und auf Land bzw. Schnellstraßen. Auf gut der Hälfte der Autobahnen gilt, sofern nicht anders angegeben, eine Geschwindigkeit von 130 km/h. Rund um die Hauptstadt Kopenhagen sowie in anderen Großstädten ist die Geschwindigkeit auf 110 km/h begrenzt. Bei Verstößen werden Bußgelder in einer Höhe zwischen 70 und 300 Euro direkt vor Ort kassiert.

Alkohol

In Dänemark gilt eine Promillegrenze von 0,5 mg/ml, d.h. der Alkoholspiegel darf 0,5 Promille nicht übersteigen. Drastische Maßnahmen drohen ab Juli 2014 (auch touristischen!) Autofahrern, die mit 2 oder mehr Promille am Steuer erwischt werden: Das Auto wird den Fahrern entzogen und versteigert – das bei der Auktion eingenommene Geld bleibt beim Staat und der Alkoholfahrer erhält keine Entschädigung! Auch Wiederholungstäter müssen mit der Konfiszierung des Autos rechnen und zwar, wenn Sie mit 1,2 Promille angehalten werden, in den vergangenen drei Jahren aber schon einmal mit mehr als 0,5 Promille aufgefallen sind.

Landesspezifische Besonderheiten

In Dänemark besteht die Pflicht, auch am Tag mit Abblendlicht oder Tagfahrleuchten zu fahren. Diese Regelung gilt sowohl inner- als auch außerorts und wird bei Verstoß mit einem Bußgeld belegt.

Weiße, auf den Asphalt gemalte Dreiecke, bedeuten für Autofahrer, dass an der Kreuzung die Vorfahrt zu beachten ist

Parken kann in Dänemark schnell teuer werden. Nicht nur, dass die Gebühren für Parkplätze generell sehr hoch sind: Die Kontrolle parkender Fahrzeuge ist streng und hohe Strafen von ca. 70 Euro erwarten Falschparker. Markierungen wie Sperrlinien, die Bereiche für Busse, Fahrräder und Fußgänger kennzeichnen, sind oft mit gewissen Einschränkungen verbunden und sollten großräumig gemieden werden. Beim zeitlich begrenzten Parken ist stets die Parkscheibe einzusetzen. Zwischen Kreuzungen und parkenden Fahrzeugen ist ein Abstand von mindestens 10 Metern einzuhalten! Wichtig: Wer im Halte- oder Parkverbot steht, riskiert auch dann eine Geldstrafe, wenn er sich während des Stopps im Fahrzeug befindet.

Eine spezielle "Park-Anleitung" zu Dänemarks Hauptstadt Kopenhagen finden sie hier.