Gummi Berger verlängert Franchise-Partnerschaft mit Euromaster: Alle zehn Betriebe für weitere drei Jahre unter Euromaster-Flagge

Mannheim, 13. Januar 2020 – Das Gummersbacher Traditionsunternehmen bleibt auch für die nächsten drei Jahre...[mehr]

Mannheim, 13. Januar 2020 – Das Gummersbacher Traditionsunternehmen bleibt auch für die nächsten drei Jahre mit seinen zehn Standorten Partner des Euromaster-Franchisenetzwerks. „Die Kooperationsgespräche waren von großer Offenheit und großem Vertrauen geprägt. Bevor wir uns 2014 dem Euromaster-Netzwerk angeschlossen haben, waren wir 35 Jahre lang in einer anderen Kooperation. Wir haben also sehr viel Erfahrung gesammelt und halten Euromaster nach wie vor für die beste Wahl“, begründet Peter Lüdorf, geschäftsführender Gesellschaft bei Gummi Berger, die Entscheidung. „Neben neuer IT-Systeme und der Optimierung interner Prozesse hat Euromaster in den nächsten Jahren auch operativ sehr viel vor. Das hat uns überzeugt.“

Das 95 Jahre-alte Unternehmen Gummi Berger hat insgesamt zehn Standorte im Oberbergischen Kreis, im Rheinland und im Sauerland und ist bekannt für seine sehr hohe Service-Qualität und einen starken Innovationsgeist. Gegründet als Reifenhandelsgeschäft mit Vulkanisierbetrieb hat sich die Gummi Berger-Gruppe heute zu einem der größten Anbieter in der Reifen- und Autoservice-Branche entwickelt. Fahrzeuge jeder Marke und Größe vom Motorrad bis hin zum Industriefahrzeug werden an allen zehn Unternehmensstandorten bestens betreut.

„Wir freuen uns, dass Gummi Berger nach fünf Jahren sehr fruchtbarer Zusammenarbeit auch weiterhin ein wichtiger Partner unseres Netzwerk bleibt und sind stolz, gemeinsam mit so einem bedeutenden Player in der Branche weiter zu wachsen. Die Standorte von Gummi Berger sind ein wichtiger Bestandteil unseres bundesweiten Servicenetzes, was vor allem für unsere großen Flottenkunden und die unserer Muttergesellschaft Michelin von großer Bedeutung ist. Peter Lüdorf ist außerdem Vorsitzender des Franchise-Beirats bei Euromaster und erfüllt diese Rolle hervorragend. Er hat immer gute Ideen und bereichert unser Netzwerk mit frischen Impulsen“, sagt Thierry Vanengelandt, Direktor Franchise bei Euromaster Deutschland und Österreich.

 


Neue Personalführung bei Euromaster: Thomas Hoffmann zum HR Direktor berufen

Mannheim, 7. Januar 2020 – Thomas Hoffmann, 50, ist neuer HR Direktor Deutschland und Österreich bei...[mehr]

Mannheim, 7. Januar 2020 – Thomas Hoffmann, 50, ist neuer HR Direktor Deutschland und Österreich bei Euromaster. Er folgt auf Jürgen Witte, der sein einjähriges Mandat im Rahmen der Transformation erfolgreich abgeschlossen hat. Euromaster-Geschäftsführer Dr. David Gabrysch: „Thomas Hoffmann ist seit mehr als 25 Jahren im Personalmanagement großer internationaler Unternehmen tätig. Mit ihm haben wir den richtigen Manager gefunden, der unseren Weg in eine erfolgreiche Zukunft mitgestalten wird. Jürgen Witte hat in zwölf Monaten bei uns wichtige Weichen gestellt, dafür danke ich ihm herzlich und wünsche ihm alles Gute für seine weitere berufliche Laufbahn.“ 

Thomas Hoffmann leitete zuletzt neun Jahre lang den Personalbereich des Michelin Reifenwerks in Homburg/Saar und war hier für 1.450 Mitarbeiter verantwortlich. Zu weiteren beruflichen Stationen des Diplom-Betriebswirts zählen unter anderen ThyssenKrupp und John Deere. Der zweifache Familienvater zeichnet sich vor allem durch seine konstruktive, verbindliche Personalarbeit und seine strategische Herangehensweise in unternehmerischen Transformationsprozessen aus. 

„Ich werde die im letzten Jahr eingeleitete Arbeit für mehr Flexibilität und Kundenorientierung bei Euromaster fortsetzen. Dabei werde ich meine Erfahrungswerte einbringen und als Mitglied des Management-Teams mit einer modernen Personalarbeit dazu beitragen, Euromaster in eine erfolgreiche Zukunft zu führen“, erklärt Thomas Hoffmann. 

 


Führungswechsel bei Euromaster in Österreich: Markus Popp verantwortet ab Januar 2020 als Direktor das operative Geschäft

Mannheim, 12. Dezember 2019 – Markus Popp, 38, wird ab 1. Januar 2020 die Position des Direktors der Reifen-...[mehr]

Mannheim, 12. Dezember 2019 – Markus Popp, 38, wird ab 1. Januar 2020 die Position des Direktors der Reifen- und Werkstattkette Euromaster in Österreich übernehmen und damit das gesamte operative Geschäft in der Alpenrepublik verantworten. „Wir wollen in Österreich die Nummer eins werden. Gemeinsam mit neuen Franchisepartnern werden wir weiter wachsen und unseren Privat- und Unternehmenskunden ein noch dichteres Netz für unseren Rund-um-Komfortservice bieten“, erklärt Markus Popp sein Ziel für die kommenden Jahre. „In den nächsten Monaten wird es bei Euromaster viele spannende Neuerungen geben, die das Interesse an einer Franchisepartnerschaft noch deutlich steigern werden.“ 

Markus Popp ist bereits 15 Jahre lang in verschiedenen Positionen bei Euromaster in Österreich tätig, zuletzt vier Jahre lang als Vertriebsleiter. Sein Vorgänger Volker Zens, der seit 2015 auch als Direktor für Österreich fungierte, wird sich zukünftig wieder auf seine Kernaufgabe als Direktor Marketing & Sales im deutschen Markt fokussieren. 

Dr. David Gabrysch, Geschäftsführer Euromaster Deutschland und Österreich, sagt: „Markus Popp hat unser Geschäft in Österreich in den vergangenen Jahren erfolgreich entwickelt. Es war ein logischer Schritt, das wir ihm nun die Gesamtverantwortung übertragen. Wir freuen uns sehr, dass er die neue Herausforderung annimmt und sind überzeugt davon, dass der weitere Ausbau unseres Servicenetzes in Österreich beim ihm in den besten Händen ist.“


Euromaster verstärkt Digitalisierung: Dr. Peter Kruse wird neuer IT Direktor für Deutschland und Österreich

Mannheim, 21. November 2019 – Die Reifen- und Werkstattkette Euromaster wird digitale Möglichkeiten in...[mehr]

Mannheim, 21. November 2019 – Die Reifen- und Werkstattkette Euromaster wird digitale Möglichkeiten in Zukunft noch stärker im Sinne ihrer Kunden ausschöpfen. Deshalb hat das Unternehmen jetzt Dr. Peter Kruse, 57, als neuen IT Direktor verpflichtet. „Wir arbeiten in diesen Monaten intensiv an der Steigerung unserer Prozesseffizienz und an der Entwicklung neuer Digital-Tools, um unsere Kunden zukünftig noch besser und transparenter zu bedienen und ihnen einen besonderen Mehrwert zu bieten. Wir freuen uns, jetzt mit Dr. Peter Kruse als neuem IT-Verantwortlichen eine echte Koryphäe an Bord zu haben, der diesen Entwicklungsschritt mit uns gemeinsam umsetzt“, sagt Dr. David Gabrysch, Geschäftsführer Euromaster Deutschland und Österreich.

Dr. Peter Kruse verfügt über eine breite Erfahrung in der Automobilbranche. Zuvor war er Head of IT und Infrastructure bei der Dekra-Gruppe in Stuttgart. Zu weiteren beruflichen Stationen des promovierten Maschinenbau-Ingenieurs zählen der US-amerikanische Landtechnik-Riese John Deere sowie der Flugzeughersteller Bombardier.

„Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe, denn Euromaster ist ein spannendes Unternehmen mit einem riesigen Potenzial“, sagt Dr. Peter Kruse. „Mit innovativen Tools und intelligenten Prozessen können wir sowohl unseren Privatkunden als auch unseren Geschäftskunden aller Branchen das Leben weiter erleichtern. Es ist eine schöne und hochinteressante Herausforderung, bewährte Prozesse mit der digitalen Welt zu verknüpfen und auf diese Weise ein einmaliges Kundenerlebnis zu schaffen.“

 


Euromaster verstärkt lokalen Service für Flottenkunden: Neue Rund-um-Betreuung startet in den ersten drei Ballungsgebieten

Mannheim, 4. November 2019 – Die Reifen- und Werkstattkette Euromaster intensiviert jetzt ihre lokale...[mehr]

Mannheim, 4. November 2019 – Die Reifen- und Werkstattkette Euromaster intensiviert jetzt ihre lokale Rund-um-Betreuung kleiner und mittlerer PKW-Flottenkunden. Dafür stellt die Michelin-Tochter nach einer Optimierung der Prozesse in ihren Werkstattfilialen bundesweit neue Key-Account-Manager ein, die den Kunden bei allen Services zur Seite stehen. Den Anfang haben die Ballungsräume im Ruhrgebiet und die Großräume Hamburg und München bereits gemacht.

Dr. David Gabrysch, Geschäftsführer Euromaster Deutschland und Österreich: „Unser Ziel ist eine bundesweite Vor-Ort-Serviceoffensive für unsere PKW-Flottenkunden. Gerade lokale Unternehmen, die zu groß sind, um alles selbst zu machen, brauchen in der Regel eine gute umfassende Betreuung, wenn es um ihre Fahrzeuge geht. Das fängt bei der Inspektion an, führt über einen umfassenden Reifenservice und hört bei UVV und der Führerscheinkontrolle auf.“

Euromaster ist im B2B-Bereich in den vergangenen Jahren sehr stark gewachsen und hat in die Entwicklung digitaler Prozesse investiert, um den Aufwand des Fuhrparkmanagements für seine Kunden so gering wie möglich zu halten. Die neue Vor-Ort-Serviceoffensive für PKW-Flottenkunden ergänzt das Angebot jetzt um einen intensiveren persönlichen Kontakt und die Möglichkeit der spontanen Beratung. „Die Menschen, die uns ihre Fahrzeuge anvertrauen, um immer sicher unterwegs zu sein, sollen sich bei Euromaster bestens aufgehoben fühlen“, sagt Volker Zens, Direktor Verkauf und Marketing Euromaster Deutschland und Österreich.



Euromaster und WW Reifen setzen Franchise-Partnerschaft fort: Zusammenarbeit für weitere zehn Jahre besiegelt

Mannheim, 29. Oktober 2019 – Der Westerwälder Reifen- und Logistik-Anbieter WW Reifen hat jetzt seine...[mehr]

Mannheim, 29. Oktober 2019 – Der Westerwälder Reifen- und Logistik-Anbieter WW Reifen hat jetzt seine Franchise-Partnerschaft mit der Reifen- und Werkstattkette Euromaster um zehn Jahre verlängert. „Für uns als KFZ-Meister-Betrieb und Voll-Sortimenter gibt es im Markt kein wirtschaftlicheres Franchise-Konzept als das von Euromaster“, erklärt Sebastian Bär, Geschäftsführer der WW Reifen GmbH, die Entscheidung. „Euromaster hat ein sehr umfangreiches Rund-um-Angebot, das wir komplett nutzen.“

Das inhabergeführte Unternehmen WW Reifen wurde 2010 in Ebernhahn gegründet und schloss sich 2015 mit einer ersten Filiale in Ebernhahn dem Euromaster-Netzwerk an. Im Oktober 2016 kam ein weiterer Standort in Bad Marienberg hinzu. Ab Januar 2020 wird ein dritter Standort in Wirges unter der Euromaster-Flagge firmieren. Der KFZ- und Logistikbetrieb ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen und hat insbesondere im LKW-Bereich mit Servicemobilen und einer mobilen Vollgummipresse massiv investiert. Vor allem bei gewerblichen Kunden ist WW Reifen zu einem starken Partner in der Region geworden.

„Wir freuen uns sehr, dass WW Reifen die Partnerschaft mit uns bis Ende 2029 verlängert hat. Das Unternehmen mit seinem Super-Team hat sich gemeinsam mit uns sehr erfolgreich entwickelt und zählt zu unseren umsatzstärksten Partnern“, sagt Thierry Vanengelandt, Direktor Franchise Euromaster Deutschland und Österreich.

Nicht nur WW Reifen hat die effiziente Franchise-Partnerschaft mit Euromaster jetzt verlängert: Vor einem Monat besiegelten bereits Reifen Farwick in Ahaus, Nordrhein-Westfalen, die Werner Brüning GmbH im niedersächsischen Ahlhorn und Stonis Garage in Talheim bei Heilbronn die Fortsetzung der Zusammenarbeit für mindestens fünf weitere Jahre.


Im Bild:

WW Reifen und Euromaster besiegeln die Fortführung ihrer erfolgreichen Partnerschaft: v.li.n.re.: Andreas Kristel (Geschäftsführer WW Reifen), Jörg Eisele (Franchise Business Consultant Euromaster), Sebastian Achrainer (Consultant Manager Franchise Euromaster), Thierry Vanengeland (Direktor Franchise Euromaster) und Sebastian Bär (Geschäftsführer WW Reifen)



Neuer Geschäftsführer für Euromaster Deutschland und Österreich: Dr. David Gabrysch folgt auf Matthias Mezger-Boehringer

Mannheim, 29. Juli 2019 – Dr. David Gabrysch, 48, ist seit 15. Juli 2019 neuer Geschäftsführer der Reifen-...[mehr]

Mannheim, 29. Juli 2019 – Dr. David Gabrysch, 48, ist seit 15. Juli 2019 neuer Geschäftsführer der Reifen- und Werkstattkette Euromaster. Der erfahrene Automobil- und Mobilitäts-Manager verantwortet jetzt die Geschäfte in Deutschland und Österreich und will die Marktposition von Euromaster in naher Zukunft weiter ausbauen.

„Wir heißen David Gabrysch in der Euromaster-Gruppe herzlich willkommen. Ich bin überzeugt davon, dass er seine umfangreiche Erfahrung in der Automobil-Branche erfolgreich in unsere Organisation einbringen wird“, sagt Thierry Miremont, Konzerngeschäftsführer der Euromaster-Gruppe.

Matthias Mezger-Boehringer wird Euromaster Ende des Monats verlassen und sich einer neuen unternehmerischen Aufgabe widmen.

Dr. David Gabrysch verfügt über mehr als zwanzig Jahre Erfahrung in der Automobil-, Mobilitäts-, Dienstleistungs- und Transport- und Logistikbranche. Vor seinem Einstieg bei Euromaster führte der erfahrene Manager mehr als zehn Jahre lang die Geschäfte der ARWE-Gruppe, einem europäischen Marktführer für Automobilhersteller, -händler, Mietwagengesellschaften, Leasingfirmen und CarSharing-Anbieter. Zuvor war er Geschäftsführer der thyssenkrupp MillServices & Systems GmbH. Der gebürtige Rheinländer begann seine Laufbahn als Unternehmensberater bei Roland Berger und AlixPartners. 

„Ich freue mich sehr auf die spannende Aufgabe, die ich bei Euromaster übernehme. Es gilt nun, das Unternehmen auf erfolgreiches Wachstum in den nächsten Jahren einzustellen. Wir werden jetzt in allen Bereichen angreifen und unsere Kunden noch in diesem Jahr mit einigen interessanten Neuigkeiten überraschen“, sagt Dr. David Gabrysch.